07.10.2015

von Kulturfabrik Roth LP

von Bülow liest Loriot

Jetzt ehrt der bekannte Schauspieler Johann von Bülow den unsterblichen Vico von Bülow mit einer Lesung der frühen Loriot-Kolumnen.


am 10. Oktober 2015
Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik Roth


Er hat seinen entfernten Verwandten erst in dessen letzten Lebensjahren persönlich kennengelernt: Jetzt ehrt der bekannte Schauspieler Johann von Bülow den unsterblichen Vico von Bülow mit einer Lesung der frühen Loriot-Kolumnen „Der ganz offene Brief“.

In den Jahren 1957 bis 1961 erschien in der Illustrierten Quick die Kolumne „Der ganz offene Brief“. Der Verfasser, ein gewisser Loriot, zeichnet in seinen Briefen ein.

Sittengemälde der jungen Bundesrepublik und macht den ersten Schritt vom Illustrator zum Autor. Loriots knappe, immer pointierte Ansagen als Fernsehmoderator sind hier bereits angelegt. Ebenso die Sketche, mit denen er ein Jahrzehnt später ein Massenpublikum faszinieren sollte. Abrundende Zeichnungen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Johann von Bülow, bekannt aus Filmen wie „ Das Adlon“, „Der Minister“ oder „Die Spiegel-Affäre“ und seit April in der Rolle des Gestapo-Chefs Heinrich Müller im Film „Elser“ im Kino zu sehen, trägt Loriots jüngst wiederentdeckte und als Buch veröffentlichte Briefe erstmals auf einer Bühne vor.

„Loriot ist der Größte. Wenn nicht der Einzige.“ (Die Zeit)

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Musikalischer Seminartag "Dies Musicus" in Merkendorf, Steingruberhaus am 28. April 2018 ab 12 Uhr

Geistliches Chorkonzert mit Sonat Vox in St. Jakobus Abenberg Sonntag, 22. April 2018 um 18.00 Uhr

Teilen: