27.05.2017

von B° RB

Watzmanns Erben

Frauke Schuster: Watzmanns Erben. Kriminalroman

Watzmanns Erben

SAGENHAFT  

Paul Leonberger kehrt nach vielen Jahren in seinen Heimatort Bad Reichenhall zurück, wo er einst des Mordes an seiner Schwester verdächtigt wurde. Doch anstatt die traumatische Vergangenheit begraben zu können, wird er erneut mit dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau konfrontiert und muss zur eigenen Entlastung den Mörder finden. 

Fakten
Frauke Schuster: Watzmanns Erben. Kriminalroman

344 S. / 12 x 20 cm / Paperback

ISBN 978-3-8392-2051-1

Gmeiner Verlag GmbH

Aber bald gibt es einen weiteren Toten, und fast scheint es, als sei der brutale König aus der alpinen Sagenwelt in furchtbarer Form wieder zum Leben erwacht.

Frauke Schuster, Jahrgang 1958, verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit in Ägypten, wo sie eine deutsch-arabische Begegnungsschule besuchte. Zurück in Deutschland studierte sie Chemie an der Universität Regensburg und arbeitete anschließend mehrere Jahre für eine Chemie-Fachzeitschrift. Neben der Liebe zum Orient und den Naturwissenschaften spielt die Schriftstellerei eine Hauptrolle in ihrem Leben. Frauke Schuster schreibt Kriminalromane sowie Kurzgeschichten auf Deutsch und Englisch. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und einer Unzahl Bücherregale in einem kleinen Ort in Südbayern. 

In ihrer Freizeit liebt sie es zu reisen und wandert u.a. gern im Berchtesgadener Land.

Passend zum Thema

William Gibson: Peripherie. Der Roman ist bei Tropen im Klett-Cotta-Verlag erschienen

William Gibson: Die Neuromancer-Trilogie. Erschienen im Heyne Verlag

Moritz Sauer: Das WordPress-Buch

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Anlegen mit ETF: Die Geldanlage, die Finanztest-Experten im Zinstief empfehlen

Stiftung Warentest. iPhone Supertricks: 333 versteckte Funktionen, die Zeit sparen

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. - Geisteswissenschaften International: Arno Schubbachs Werk zur Symbolphilosophie Ernst Cassirers ausgezeichnet

Teilen: