05.07.2017

von akz-o B° RB

Besenreiser, Krampfadern, Cellulite

Pflanzliche Hilfe für das Wohlbefinden von Kopf bis Fuß

Schlaffes Bindegewebe, unschöne Dellen, Besenreiser und Krampfadern – viele Frauen leiden darunter

Immer mehr Menschen vertrauen auf die Vorbeugung und Behandlung mit natürlichen Produkten. Das Institut für Demoskopie (Allensbach) hat herausgefunden, dass 70 Prozent der deutschen Bevölkerung auf Naturmedizin zurückgreift. Das Einsatzgebiet der Naturheilkunde ist hauptsächlich begleitend bei z. B. Erkältungskrankheiten, Kopf-, Rücken-, Gelenk- und Muskelschmerzen, zur Gewichtsreduktion und sogar bei Krampfadern. Bei pflegender Kosmetik, die Falten vermindert, Haut- und Haarprobleme bekämpft, werden natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe bevorzugt. So finden Patienten mit z. B. Schuppenflechte wirksame Unterstützung.

Besenreiser, Krampfadern, Cellulite und schwere Beine

Schlaffes Bindegewebe, unschöne Dellen, Besenreiser und Krampfadern – viele Frauen leiden darunter. Ihnen kommt eine Extraktmischung aus Rosskastanien und Arnikablüten zu Hilfe. Ärzte berichten: Die Pflanzenkombination (PIM Beinfluid, in Apotheken, PZN 07503336) befreit nicht nur von Schwellungen und Schmerzen in den Beinen; konsequente Anwendung verhilft Frauen auch zu junger, schöner Haut – dies oft schon nach kurzer Zeit. Positiver Nebeneffekt: Durch den Zusatz von Menthol werden müde und schwere Beine belebt bzw. erfrischt – wohltuend nach dem Sport und längeren Wanderungen.

Mundpflege mit Pflanzenextrakten

Mundpflege-Produkte aus einer hochwertigen Kombination antibakteriell und entzündungshemmend wirkender Pflanzenextrakte (Naturadol in Apotheken erhältlich, PZN 09427987) beugen Entzündungen, Zahnfleischbluten, Parodontose und Mundgeruch vor und sorgen für einen langanhaltend frischen Atem. Außerdem unterstützt es die Straffung und Festigung des Zahnfleisches und schützt die empfindliche Mundschleimhaut.

Pflanzliche Extrakte und ihre Eigenschaften:

Kamille: Hilft bei Entzündungen im Mund und in der Rachenhöhle

Schafgarbe: Zur Förderung der Wundheilung

Ringelblume: Wirkt gegen Entzündungen, ist antiseptisch und durchblutungsfördernd

Salbei: Enthält einen hohen Anteil an ätherischen Ölen und Gerbstoffen (antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung)

Passend zum Thema

Expertentipps zu privaten Versicherungen

Supercomputer sollen Ärzte unterstützen

Esel-Fastenwandern, Naturmoor-Peeling, Saunieren wie die alten Römer

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Bluthochdruck: Die besten Medikamente

Stiftung Warentest. Zahnersatz: Wie man beim Zahnarzt sparen kann

DRK-Gesundheitstipps: Bei Zeckenbiss gleich handeln – Risiken nicht unterschätzen

Teilen: