24.07.2013

von B° / LP

(Quelle: Ellinger Bürgerzeitung)

15. Ellinger Altstadtfest

Seit 29 Jahren richten die Ellinger Vereine alle zwei Jahre das Altstadtfest im Fürstlichen Ökonomiehof aus. In diesem Jahr gibt es vom 27. bis 29. Juli also bereits die 15. Auflage dieser mittlerweile überaus traditionellen Veranstaltung.


im Fürstlichen Ökonomiehof hinter dem Ellinger Schloss


Seit 29 Jahren richten die Ellinger Vereine alle zwei Jahre das Altstadtfest im Fürstlichen Ökonomiehof aus. In diesem Jahr gibt es vom 27. bis 29. Juli 2013 also bereits die 15. Auflage dieser mittlerweile überaus traditionellen Veranstaltung.
Verantwortlich für die Organisation ist der Altstadtfestausschuss mit seiner Vorsitzenden Andrea Krahle, die sich zusammen mit zahlreichen freiwilligen Helfern um den reibungslosen Ablauf des Festes kümmert.

AktuELL: Frau Krahle, ein so großes traditionelles Fest bedarf sicher langer Vorbereitung. Wie sieht es dabei mit dem zeitlichen Ablauf aus? Wie lange sind Sie und ihre Helfer beschäftigt?
A. K.: Wir müssen schon im Frühjahr, eigentlich sogar Ende des Winters mit den ersten Vorbereitungen und Besprechungen anfangen. Im Februar etwa treffen wir uns zum ersten Mal, anschließend in unregelmäßigen Abständen immer dann, wenn es wesentliche Dinge zu besprechen gibt und im Oktober gibt es noch einmal eine Manöverkritik. Denn wir wollen ja aus unseren Fehlern und den kleinen und größeren Pannen lernen. Auch wenn die den Besuchern meist gar nicht auffallen, sorgen sie doch immer für Stress und Hektik hinter den Kulissen.

AktuELL: Sicher kennen die Vereine inzwischen ihre Rolle und wissen, wer was anbietet. Ich glaube, jeder Beteiligte spezialisiert sich, damit es nicht mehrere Stände mit den gleichen Angeboten gibt. Ist das richtig?
A.K.: Ja, das stimmt. Wenn ein Verein seit Jahren Kaffee und Kuchen anbietet, dann kann ein anderer Verein das nicht ebenfalls ins Programm nehmen. Sonst gibt es nur Streit. Aber wenn jemand eine neue Idee hat sind wir jederzeit offen, und freuen uns natürlich auch über eine Erweiterung des Angebots. Denn von der Vielfalt lebt ein solches Fest natürlich auch.

AktuELL: Sicher gilt das auch für das Rahmenprogramm. Denn das ist beim Ellinger Altstadtfest ja immer besonders vielfältig. Was ist denn diesmal geplant?
A. K.: Auch in diesem Jahr wird es wieder Sonderaktionen im Schloss geben, Kinderführungen stehen in jedem Fall auf dem Programm. Und auch den traditionellen Handwerkermarkt am Sonntag in der ehemaligen Reithalle und am Schlosspark mit Steinmetz, Korbmacher, Besenbinder, Filzer, Rechenmacher, Spengler, Schmied, Seiler und Töpfer wird es wieder geben. Alte Handarbeiten wie Spinnen, Stricken und Klöppeln sind auch wieder mit dabei. Die Bühne ist wieder in fester Hand der Vereine und Musikgruppen. So spielt die Deutschordenskapelle, es singt der Gesangverein Harmonie, es gibt Vorführungen der Kolping-Tanzgruppe Konform, der Bauchtanzgruppe „Al Farrashat Il Haddada“, der TaeKwon-Do-Kampfsportgruppe des TSG Ellingen, der Aikido-, Einrad-, Tanz- und Sportakrobatikgruppe des UFC Ellingen, der Jugendschautanzgruppe der Karnevalsgesellschaft Ellingen und so weiter. Ein neues Highlight ist diesmal das Jagdhornbläsertreffen im Schlosshof am Sonntag von ca. 13:00 bis 15:00 Uhr. Das hatten wir bisher noch nicht.

AktuELL: Ein stolzes Programm haben Sie da wieder auf die Beine gestellt. Und sicher eines, das - neben den Kosten für die Organisation und so weiter - nicht kostenlos zu haben ist.
A. K.: Nein, kostenlos geht so etwas nicht. Aber die Stadt Ellingen unterstützt uns, indem sie sie Buden kostenlos zur Verfügung stellt. Außerdem gehen 50% der Einnahmen, die die Vereine beim Altstadtfest erzielen, an den Festausschuss. Damit werden die Musik, das Legen der Stromkabel und so weiter bezahlt. Der Flyer und die sonstige Werbung werden durch die Anzeigenschaltung der ansässigen Firmen finanziert, und die Sparkasse übernimmt schon seit Jahren die Kosten für die Plakate. Dafür danken wir den Firmen natürlich ganz herzlich, genau wie dem Fürstlichen Bauhaus, das den Ökonomiehof zur Verfügung stellt.

AktuELL: Frau Krahle, dann kann ja nichts mehr schief gehen. Wir danken für das Gespräch.

Und das erwartet Sie
...  in diesem Jahr auf unserem Historischen Markt:
Besenbinder, Filzer, Korbmacher, Kupferverarbeitung, Kränze binden, Rechenmacher, Schmied, Seiler, Steinmetz, Streichelzoo, Töpfer sowie die Rockenstube (mit Spinnen, Stricken und Klöppeln).
...im Schloss Ellingen: Kinderführungen am Sonntag, 28.07. um 14:00 und 16:00 Uhr. „Der Hofnarr erzählt aus seinem Schatzkästlein“ für Kinder von 5 bis 10 Jahren. Anmeldung an der Schlosskasse, oder unter Tel. 09141 / 974790.
...im Kulturzentrum Ostpreußen: Sonntag kostenloser Besuch der Sonderausstellung „Öllinger Brennnessel“. So ab 13:00 Uhr stündlich - Schatzsuche für Kinder ab 6 Jahren. So ab 10:00 Uhr - Basteln für Kinder.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: