17.10.2012

von Kulturfabrik Roth / LP

Mundstuhl

Mundstuhl kämpfen als maßgebliche Instanz des deutschen Humors gegen den Ausnahmezustand ...


Mundstuhl „Ausnahmezustand“ am 20. Oktober 2012 um 20 Uhr in der Kulturfabrik Roth

Volkskrankheit Burnout! Tägliche Castingshows! Deutsche Truppen am Hindukusch! Frauenquote! Und Freddy Mercury tot! Lars und Ande mehr

Mundstuhl kämpfen als maßgebliche Instanz des deutschen Humors gegen den Ausnahmezustand und präsentieren dabei das lustigste Mundstuhl-Programm, das es je gab.
Diplomatisch und barmherzig wird das nicht, dafür aber wie immer politisch völlig inkorrekt, unverschämt, kindisch und vor allem zum Brüllen komisch. Selbstverständlich wird die Notstandsregierung der beiden Vollblutkomiker Lars Niedereichholz und Ande Werner personell unterstützt. Mit von der Partie sind die Leitsterne der Kanak-Comedy Dragan und Alder, die ostdeutschen Plattenbaujungmütter Peggy und Sandy, der cholerische Andi, die amerikanischen Verkaufsprofis Bob & Bob, die weltbesten Zauberer Siegfried und Roy, viele neue Überraschungscharaktere und aufgrund tausendfacher Forderungen endlich auch die beiden asozialen, drogenabhängigen Nagetiere C- und F-Hörnchen. So spannen die beiden sympathischen Echopreisträger wieder einen weiten Bogen von Liebe, Sex, Tod, Gewalt bis hin zu Gummistiefeln aus Holz und anderen Ausnahmezustände.

„Die AC/DC der Comedy sind zurück!“ SZ

Passend zum Thema

Django Asül kann aus vielen Bereichen des Lebens schöpfen. Aber je präziser der niederbayerisch türkische...

Claudia Koreck, die erfolgreiche bayerische Musikerin, hat ihr neues Album „I kon barfuass um die Welt fliang und dabei...

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: