25.09.2009

von B° / LW

El Grupo Pinarson

Konzert El Grupo Pinarson am 26.09.2009 im Kulturzentrum Karmeliterkirche in Weißenburg im Fränkischen Seenland.


Konzert El Grupo Pinarson am 26.09.2009 im Kulturzentrum Karmeliterkirche - Kubanische Nacht - Son, Merengue, Rumba, Bolero Guajira


Datum:       26.09.09
Zeit:          20:00 Uhr
Infotelefon: 09141-907123

Zum fünften Mal gastiert die Gruppe Pinarson in Deutschland, und nach einem sehr erfolgreichen Abend 2005 zum zweiten Mal in Weißenburg, und sie servieren wieder eine temperamentvolle kubanische Nacht mit Son, Merengue, Ruma und Cha cha.

Die Gruppe besteht aus 6 Musikern aus der Tabakstadt Pinar del Rio im Westen Kubas. Der Boden dieser Provinz bringt nicht nur die besten "Tabacos" hervor, es wachsen hier auch erstklassige Musiker heran.
Ihre Berufe sind Dozenten an der Musikhochschule der Stadt, und freie Musiker. Es verbindet sie die Liebe zu ihrer kubanischen Musiktradition und zu ihrem Land. So haben sie sich der Pflege der traditionellen kubanischen Musik verschrieben. Ihre Instrumente sind Gitarre, Tres, Kongas, Bongos, Flöte und Bass, sowie andere Percussioninstrumente. Ihr hohes technisches Niveau, ihr unvergleichliches Gefühl für Rhytmus und ihre Lebensfreude teilen sich schon nach wenigen Minuten dem Zuhörer mit.

Erleben Sie die Leichtigkeit des Seins und Musik als Lebensmittel auch für schwierige Zeiten. Die Gruppe gastierte bisher in Spanien, Kolumbien, Frankreich und Deutschland. In ihrem Programm stellen sie vor allem auch den afrikanischen Einfluss in der kubanischen Musik dar.

Eintrittspreise 14,- €
Ermäßigt: 10,- €
Schüler: 10,- €
vhs-Mitglieder 12,00 €

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Karmeliterkirche

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: