16.04.2012

von Kunst PR / LP

Kabarett Rolf Miller

Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig. Kabarettist und Gewinner des deutschen Kabarettpreises 2011...


Rolf Miller - Tatsachen am 19.04.2012 um 20 Uhr in der Stadthalle Gunzenhausen

Kabarettist und Gewinner des deutschen Kabarettpreises 2011, Rolf Miller kommt am 19.04. - 20.00 Uhr mit seinem neuen Programm in die Stadthalle Gunzenhausen.

Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig.
"Das sind die Tatsachen" sagte ein Zuschauer nach der Vorstellung des Erfolgsprogramms "Kein Grund zur Veranlassung" zu Rolf Miller. Das war der Startschuss zum neuen Programm "Tatsachen", das die Schraube weiter zudreht im Alltags-Desaster in unser aller Welt. Wer wissen will, wie Rolf Miller zu wichtigen Themen wie Atombombe, Urknall, Kunst, Sport, Frauen, Kinder, Achim und Jürgen, zielsicher den Faden verliert, ist hier genau richtig. Millers Figur ist genau der Typ, der dem Planeten irrsinnig auf den Zeiger geht und es nicht merkt. Und das mit Bravour... Im echten Leben ist man das Opfer, wenn so einer zufällig neben einem sitzt und man mit anhören muss, was er von sich gibt. Hört man ihm aber auf der Bühne zu, wird man zum Täter, übt Rache, darf man darüber lachen und das auf höchstem Niveau. Leiden Sie Luxus, denn für Sie bedeutet der sichere Zuschauerraum ein Pointenbunker.
Nicht WAS, sondern WIE lautet die Maxime. Wenn Rolf Miller eine Pause setzt, tut sich danach mit explosiver Wucht ein grandioser Abgrund auf. "Hinter der Pause lauert die Pointe " so die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises . Wie Rolf Miller mit einfachsten Worten komplizierteste zwischenmenschliche, aber auch welthistorische Gesamtzusammenhänge auf den Punkt bringt, in dem er genau diesen zielsicher schlingernd umsegelt, ist ein "Ausnahmefall des deutschen
Humors" (Presse).
Fürsprecher Vicco von Bülow alias Loriot meint "in Text und Darbietung etwas ganz besonderes".
Ausgezeichnet außerdem mit dem AZ Stern des Jahres, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Publikumspreis beim Kabarettfestival der Berliner Wühlmäuse.
Josef Hader sagt über seinen Kollegen: "Wunderbar indirekt und hinterhältig"

Für diesen "Ausnahmefall" gibt es bereits Karten

- bei Tabak Stöhr (Tel. 09831/2159),
- in der Buchhandlung Fischer (Tel. 09831/2380),
- bei der Stadt Gunzenhausen (Tel. 09831/508-109),
- in Weißenburg in der Buchhandlung Meyer (Tel. 09141/974200)

Passend zum Thema

Man kennt das Gefühl: Du wachst auf und denkst dir – ich bin im falschen Film. Aber nicht einmal das Murmeltier grüßt dich.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: