01.07.2017

von akz-o B° RB

Reiseapotheke

Durchfall im Urlaub? "Nicht mit mir!" Akuter Durchfall ist eine der häufigsten Erkrankungen auf Reisen

Um gegen Durchfall gewappnet zu sein, empfiehlt die Medizinerin Elektrolytpulver, Präparate mit Milchsäurebakterien und Myrrhehaltige Arzneimittel mit in den Urlaub zu nehmen

Etwa 20 bis 50 % aller Urlauber werden von dem lästigen Leiden geplagt – und das in der schönsten Zeit des Jahres. Zur Vorbeugung gibt es viele gängige Tipps, doch einige davon werden mittlerweile in Frage gestellt. Was empfehlen Ärzte heute?

Bisher galt beim Verzehr von Lebensmitteln generell die Regel: Gare es, schäle es oder verzichte darauf. „Doch eine Studie hat gezeigt, dass bei Pauschaltouristen weder das Verhalten noch der Hotelstandard eine Rolle spielen“, erklärt Prof. Thomas Jelinek vom Centrum für Reisemedizin in der Ärzte-Zeitung. 

„Um den Urlaub unbeschwert genießen zu können, gehört daher vor allem eine gut ausgestattete Reiseapotheke ins Gepäck“, empfiehlt die Ärztin Dr. Bernharda Schinke, Mainz. Doch viele Patienten seien hier immer noch viel zu sorglos.

Die Reiseapotheke gehört ins Gepäck

Um gegen Durchfall gewappnet zu sein, empfiehlt die Medizinerin Elektrolytpulver, Präparate mit Milchsäurebakterien und Myrrhehaltige Arzneimittel mit in den Urlaub zu nehmen. „Etwa ein bis zwei Wochen vor Reiseantritt ist außerdem eine Stärkung der Verdauungsfunktion zu empfehlen. Hier haben sich lebende Milchsäurebakterien aber auch pflanzliche Arzneimittel mit Myrrhe bewährt“, erklärt Schinke. Eine vorbeugende Einnahme von Antibiotika sei wegen der Nebenwirkungen und auch der Gefahr von Resistenzentwicklungen nicht zu empfehlen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ein ausführliches Interview mit Dr. Bernharda Schinke sowie viele weitere Informationen rund um das Thema Reisedurchfall gibt es auf www.pflanzliche-darmarznei.de unter der Rubrik Reisedurchfall. Drei Experten beantworten hier außerdem per E-Mail oder am Telefon Fragen zum Thema Reisedurchfall und Reiseapotheke. Telefonisch sind die Ärzte jeden letzten Dienstag im Monat von 15.30 bis 16.30 Uhr unter der Rufnummer: 06196 / 77 66 – 410 zu erreichen.

Passend zum Thema


Walhalla in Donaustauf feiert 175-jähriges Jubiläum

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH: Solitär am Alpenrand - 25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen

Mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016

Mehr aus der Rubrik

Milchsäurebakterien können Cholesterin in Schach halten

Die besten Tipps zum Start in die Outdoor-Sportsaison

Mit erfolgreichem Intervallfasten leicht und energiegeladen ins Frühjahr starten

Teilen: