Ellinger Tor in Weißenburg

Das Ellinger Tor ist eines der schönsten Stadttore der Bundesrepublik.

Ursprünglich ein Teil der Stadtmauer, wurde im 14. Jahrhundert der Torturm gebaut (Obergeschoß 17. Jh.), um 1520 waren Vorwerk und Wehrgang fertiggestellt.
Das Maßwerk der Brüstung steht zeitlich am Beginn der Renaissance.

Am Ellinger Tor läßt sich ein Stück Stadtgeschichte ablesen: Auf der rechten Hälfte befindet sich das erste Stadtwappen (1241), links gegenüber das zweite Wappen Weißenburgs aus dem Jahr 1481. Das Wappen von 1241 bezieht sich sowohl auf die Stadt (halbe weiße Burg) als auch auf den König (halber Reichsadler), womit gleichzeitig auf die Reichsunmittelbarkeit Bezug genommen wird. In diesem Wappen fällt auf, daß zwischen den beiden kleinen weißen Türmchen ein Doppelkopfadler placiert wurde.

Lage:
Direkt am Parkhaus Doerflervilla, nächste Bushaltestelle: Wendeschleife Zentralschule (50 m)

Teilen: