Die Kreuzkirche in Roth (Münchener Straße)

Die Kreuzkirche Roth befindet sich außerhalb der Stadtmauern, ist aber trotzdem eine bedeutende Kirche in der Geschichte der Stadt Roth. Sie ist sowohl viel geliebtes Kleinod, als auch häufig genutztes Gotteshaus.

Ursprünglich war der Friedhof der Stadt Roth um die heutige evangelische Stadtkirche herum angelegt gewesen, wie es zu dieser Zeit allgemein üblich war. Diese Anordnung hinderte die Bewohner Roths auch daran, die Stadtkirche zu vergrößern, da der Platz für den Friedhof benötigt wurde.

Im Jahr 1534 wurde der Friedhof sowohl aus hygienischen, als auch aus Platzgründen, im Süden vor den Toren der Stadt Roth angelegt. Sehr bald kam bei der Bevölkerung der Wunsch auf, dass für den Friedhof ein Raum geschaffen wird, in dem die Beerdigungsfeiern abgehalten werden konnten. Aus diesem Grunde war es dann soweit, dass im Jahr 1625 eine kleine Kirche geschaffen wurde. Dieses Kirchlein wurde nach dem Muster der Hospitalkirche in Windsbach errichtet und trug den Namen „Zum heiligen Kreuz“. Nur sieben Jahre später, nämlich 1632, wurde die Kirche im 30-jährigen Krieg ziemlich verwüstet. Im Jahre 1637 wurde die Kreuzkirche wieder aufgebaut.

Im Jahre 1903 erfuhr das „Kreuzkirchlein“ eine gründliche Renovierung. Hierbei wurde ein einheitlicher neugotischer Innenraum von hoher Qualität erschaffen. Bei dieser Renovierung wurden neue Bänke angeschafft. Außerdem wurde ein neuer, schöner Altar errichtet, und fünf Kirchenfenster wurden von dem Münchner Hofglasmaler Zetterer gestaltet. Die Fenster wurden vom Rother Fabrikanten Stieber gestiftet, der auch sonst sehr mit der geschichtlichen Entwicklung von Roth und einigen Denkmälern, sowie dem Rother Stadtpark verwurzelt ist. Als Motive wurden Jesusgeschichten, die vom Tod und von der Auferstehung handeln, gewählt. Zu dieser Zeit bekam die Kirche auch eine Orgel, die im Jahr 1978 erneuert wurde. Zu Beginn der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde die Kreuzkirche gründlich renoviert und eine Sakristei angebaut.

Neben der Benützung für Trauerfeiern findet in der Kreuzkirche auch regelmäßig ein Morgengottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde am Sonntagmorgen um 08:00 Uhr statt.

Teilen: