Museum Eisenhammer

Quelle: Stadt Roth

Nahe des Rother Ortsteils Eckersmühlen liegt der Historische Eisenhammer, der sich über fünf Generationen im Besitz der Familie Schäff befand. Dieses industriegeschichtliche Kleinod produzierte tatsächlich noch bis 1974.

Heute ist es ein "lebendiges Museum", in dem die Gäste die Kunst des Hammerschmiedens eindrucksvoll und hautnah dargestellt bekommen.

Ausgestellt ist ebenso eine Auswahl der dort produzierten Erzeugnisse. Im Eisenhammer entstanden einst die verschiedensten Geräte zur Holzbearbeitung und für die Landwirtschaft.

Im Herrenhaus sind vier Räume hergerichtet, in denen das Mobiliar aus Schäffs Wohnung und verschiedene Exponate aus dem Archiv des begeisterten Heimatforschers ausgestellt sind.

Seit Juli 2006 ist im Nebengebäude die Dauerausstellung "Vom Erz zum Eisen" zu sehen. Sie thematisiert das in der alten Schmiede als Rohmaterial verwendete Eisen und wird unter anderem die Beschaffenheit des Erzes, Erzfundorte im fränkischen Jura sowie die Erzgewinnung zeigen.

Neben verschiedenen Werkzeugen, dem Schnittmodell eines Kohlenmeilers und einem Rennofen wird auch ein nachgebauter Bergwerksstollen ausgestellt.

Öffnungszeiten:
1.- 31.3:
Sa, So 13-17 Uhr

1.4.-31.10.:
Mi-So, Feiertage 13-17 Uhr

und nach Vereinbarung Telefon 09171-81329 oder 09171-4784

Teilen: