Museumsweg in Roth

Der Rundweg „Museumsweg“ verbindet die drei Museen der Stadt Roth miteinander: Museum Schloss Ratibor mit imposantem Prunksaal und Heimatmuseum, das Fabrikmuseum, in dem Drahtzug bzw. die Leonische Industrie thematisiert werden und das Museum Historischer Eisenhammer Eckersmühlen, in dem die Kunst des traditionellen Hammerschmiedens gezeigt wird.

Vom Schloss Ratibor führt der Weg über Kugelbühlstraße und Mühlgasse zu, Fabrikmuseum. Von dort geht es durch den idyllischen Rothgrund geht es, immer in gebührendem Abstand des Flüsschens Roth, bis nach Hofstetten und weiter zum Museum Historischer Eisenhammer Eckersmühlen. Neben dem eigentlichen Eisenhammer, in dem auch Schmiedevorführungen angeboten werden, ist das Herrenhaus des ehemaligen Besitzers Schäff zu besichtigen.

Zurück nach Roth verläuft der Weg ein kurzes Stück durch den Rothgrund, linker Hand auf einem schmalen Waldpfad bergauf, vorbei am Biomassehof und nach Hofstetten. In der Ortschaft gibt es die Möglichkeit der Einkehr. Um auf den weiteren Verlauf des Wanderwegs zu gelangen, muss am Ende des Ortes die Staatstraße überquert und in den Wald eingetaucht werden. Entlang an Wiesen und Feldern geht es dann vor Belmbrach in den Wald. Am Ausgang des Waldes stößt der Weg direkt auf die B2. Den Wanderweg in Roth folgend durchqueren wir den Stadtpark – das ehemalige Gartenschaugelände. Über Otto-Schrimpff-Straße und Wiedmannsgässchen sowie Mühlgasse erreichen wir wieder den Ausgangspunkt Schloss Ratibor.

Länge und Gehzeit:
10 Kilometer / 2 1/2 Stunden

Ausgangspunkt:
Parkplatz „Schloss Ratibor“

Karten:
Landkreiswanderkarten „Schwabachtal/Reichswald“ und „Rothsee und Brombachsee“

Teilen: