Ortsteile von Pfofeld

Die 9 Ortsteile umfassende Gemeinde Pfofeld mit dem Hauptort Pfofeld, seinen Ortsteilen Gundelshalm, Thannhausen, Rehenbühl, Sorghof, Furtmühle, Hühnermühle, Neuherberg und Langlau mit dem Seehotel und dem Campingplatz direkt am Kleinen Brombachsee gelegen..

Die 9 amtlich benannten Ortsteile der Gemeinde sind:

  • Furthmühle - Die Einöde Furthmühle ist ein Ortsteil der Gemeinde Pfofeld im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

  • Gundelshalm - Gundelshalm ist der kleinste Ortsteil der Gemeinde Pfofeld mit ca. 70 Einwohnern. Er bietet aufgrund seiner Nähe zu den Fränkischen Seen ebenfalls gute Voraussetzungen für Ausflüge zu deren Zentren, zu Fuß wie auch mit dem Fahrrad

  • Hühnermühle - Der nach der (ehemaligen) Mühle benannte Ortsteil liegt westlich des Kleinen Brombachsees

  • Langlau - Langlau mit dem Strandhotel Seehof und dem Campingplatz - und Rehenbühl - Beide Orte liegen in unmittelbarer Nähe zum Kleinen Brombachsee (0,5 bis maximal 1 km zum See). Rehenbühl hat 212 Einwohner, Langlau 382 Einwohner. Im Ortsteil Langlau befindet sich eine Haltestation der Bahnlinie Pleinfeld - Gunzenhausen mit Anschluß an den VGN nach Nürnberg und für das gesamte umfassende Gebiet. Durch die Nähe zum Kleinen und Großen Brombachsee  ergeben im Bereich Wassersport (Schwimmen, Surfen, Segeln) und Radfahren viele Möglichkeiten die Freizeit aktiv und auch erholsam zu gestalten.Bei der Touristeninformation der Gemeinde Pfofeld in der Seestraße in Langlau können die Gäste kompetente Beratung einholen. Am Ort sorgt ein hervoragendes 4 Sterne-Hotel für gediegene Unterkunft und Bewirtung. In Langlau, vom Zweckverband Brombachsee, Pleinfeld betrieben, ist unmittelbar am Südufer des Kleinen Brombachsees eine mehrfach prämierter Campingplatz. Im Family-Golf-Park besteht seit 1999 einer der schönsten Minigolfplätze Deutschlands.

  • Neuherberg - Der Weiler liegt auf einer Höhe von 414 m ü. NN westlich des Kleinen Brombachsees und nördlich der Einmündung des Östlichen Altmühlüberleiters in den Kleinen Brombachsee.

  • Pfofeld - Pfofeld, 592 Einw., Bahnhöfe: nach Langlau (2 km), Gunzenhausen (8 km). Kleiner Brombachsee (3 km). Eingebettet zwischen sanften Höhen, liegt das stattliche Dorf abseits der großen Verkehrswege und dennoch gut erreichbar über die Staatstraße 2222 von der B2 über Pleinfeld und die B 13 Abzweigung Dornhausen oder Theilenhofen.Hier ist das älteste evangelische Gotteshaus im Landkreis. Die schönen spätgotischen Freskenmalereien gilt es hier zu bestaunen.Bis zum Römerbad Theilenhofen mit seinen Ausgrabungen sind es von hier 2,5 km.

  • Rehenbühl

  • Sorghof - Der Hof liegt auf einer Höhe von 424 m ü. NN südlich des Kleinen Brombachsees nördlich der Bahnlinie Pleinfeld-Gunzenhausen und nördlich der Staatsstraße 2222 an einer Ortsverbindungsstraße, die im Pfofelder Ortsteil Thannhausen von der Staatsstraße 2222 abzweigt und zum westlich gelegenen Pfofelder Ortsteil Langlau führt.

  • Thannhausen - Der ca. 170 Einwohner zählende Ort wurde im Jahre 1977 als Golddorf bundesweit prämiert (Bundessieger im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden") Es ist die Heimat des sagenumwobenen Minnesängers Tannhäuser. Der Ort liegt am Fuße eines Höhenzuges (500 m), über den einst der Rätische Limes verlief. Wachturmreste finden sich auf dem Ritterner Espan (1 km). Thannhausen wurde 1075 zum ersten mal erwähnt, als Bischof Gundekar II. eine Kirche dem Hl. Batholomäus weihte. Im Mittelalter um 1200 lebten die "Tannhäuser" auf unserer Burg am weißen Berg. Es stammte der Minnesänger "Siboto Tannhuser" aus diesem Geschlecht 1215 - 1265. Die meisten Höfe in Thannhausen gehörten dem Deutschen Orden in Ellingen, einige der freien Reichsstadt Weißenburg. Im Jahr 1450 erhielten die Ritter von Absberg vom Bischoff Johann von Eichstätt das Patronatsrecht in Thannhausen. Nach dem Aussterben der Absberger im Jahr 1650 erhielt dann der Markgraf von Ansbach das Patronatsrecht. Eine gute Speisegaststätte und ein schöner Kinderspielplatz ist auch vorhanden. Thannhausen ist ein hervorragender Ausgangspunkt um Ausflüge zu Fuß und mit PKW oder auch mit dem Fahrrad an die Fränkischen Seen zu unternehmen.
Teilen: