Archäologisches Museum - Museum für Vor- und Frühgeschichte Gunzenhausen

Anschrift: Brunnenstrasse 1, 91710 Gunzenhausen, Telefon 0 98 31/50 83 06

Station 1, EG: Museumsgeschichte: Eingangsbereich mit Schautafeln zu Geschichte und Aufbau des Museums. Büste von Reichslimesstreckenkommissar Dr. Heinrich Eidam.
Station 2, EG Treppenhaus: Steinzeitliche Hütte: Inszenierung einer jungsteinzeitlichen Getreidemühle mit Reibstein und Mahlplatte (c. 5000 v. Chr.). 
Station 3, EG: Neolithikum: Ausstellungsraum Nr.1: Funde und Darstellungen jungsteinzeitlichen Lebens. Links ein Geländemodell mit einer Übersicht neolithischer Siedlungen im Gunzenhäuser Land (nicht sichtbar). 
Station 4, 1. OG Treppenhaus: Bronzezeit: Schaukasten mit bronzezeitlichen Ausstellungsstücken neben einer Grabungsskizze von Dr. Heinrich Eidam. 
Station 5, 1. OG: Urnenfelder-, Hallstatt- und Latènekultur: Ausstellungsraum Nr.2: Rechts das Modell eines Pferdes mit Pferdegeschirr aus einem Grabungsfund. Links eine Vitrine mit dem Bronzeschatz von Stockheim.
Station 6, 1. OG: Römer am Limes: Ausstellungsraum Nr.3: Modelle von Limeswachtürmen und Verlauf des Limes im Gunzenhäuser Land. Ausrüstung und Bewaffnung römischer Legionäre. 
Station 7, 2. OG Treppenhaus: Merkur/Mithras-Heiligtum: Säule mit Statuette des Merkur. Links und rechts Überreste eines Mithras-Heiligtums bei Wachstein.
Station 8, 2. OG: Römischer Alltag: Ausstellungsraum Nr. 4: Römische Alltagsgegenstände und Darstellungen römischer Siedlungen und Landhäuser. 
Station 9, 2. OG: Frühes Mittelalter: Ausstellungsraum Nr.5 mit Nachbildungen frühmittelalterlicher Reihengräber.
Station 10, DG: Wehrgang/Übergang zum Blasturm: Reste der historischen Stadtmauer mit Wehrgang, heute Übergang zum Blasturm (erbaut 1601). 

Weitere Informationen finden Sie hier: Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.gunnet.de/museum/index.html

Teilen: