Ortsteil Oberheckenhofen

Oberheckenhofen ist ein kleines Dörflein nordwestlich von Georgensgmünd. Durch den Ort verläuft die waldumsäumte Straßenverbindung von Roth nach Gmünd. Als `Venetianerstraße` war sie Teil eines alten Handelsweges zwischen Nürnberg und Augsburg.

Der Ortsteil zählt heute etwa 60 Einwohner. Eine Urkunde von 1289 nennt erstmals `Hegenhouen`. Doch eindeutig wird Oberheckenhofen gegenüber dem benachbarten Unterheckenhofen erst 1345 greifbar (`Obernhekenhouen`).

Bis 1809 wuchs die Bauernsiedlung gerade mal auf zwölf Familien mit 38 Bewohnern an. Bei der Bildung der neuen bayerischen Gemeinden im Jahre 1811 teilte man Oberheckenhofen Georgensgmünd zu, so dass die Siedlung nach Hauslach und Friedrichsgmünd der dritte Ortsteil der Gemeinde wurde.

Teilen: