Sehenswürdigkeiten in Ellingen

Deutschordensschloss Ellingen

Das Deutschordensschloss Ellingen wurde im Jahre 1711 neu erbaut. Der Ostflügel entstand unter dem Landkomtur der Ballei Franken des Deutschen Ordens von Gelnhausen. Der übrige Hauptbau unter Carl-Heinrich, Freiherr von Hornstein, seinem Nachfolger von 1718 bis 1721.

Fürstliches Brauhaus Ellingen

"Das wäre so etwas für einen pensionierten General!" ... das wünschte sich Feldmarschall Carl Philipp Fürst von Wrede angesichts der barocken Ellinger Schlossanlage mit dem Brauhaus gegenüber.

Die Hornsteingruft in Ellingen

Die Hornsteingruft in Ellingen

Im Glassarg in der Gruft unterhalb der Ellinger Mariahilfkapelle liegt der Landkomtur Carl Heinrich Freiherr von Hornstein, geboren 1668, als neuntes von 16 Kindern seiner leiblichen Mutter.

Kastell Ellingen - Sablonetum

Das Kastell Ellingen - Sablonetum - liegt auf der Hochfläche östlich von Ellingen, 1,8 Kilometer vom Limes und 4 Kilometer vom großen militärischen Stützpunkt Weißenburg - Biriciana - entfernt. Bei den Grabungen des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege konnte der Grundriß des Militärlagers nach den vorgefundenen Fundamentresten exakt festgestellt werden.

Bernsteinkabinett im Kulturzentrum Ostpreußen

Kulturzentrum Ostpreussen

Die masurischen Seen, Trakehner Pferde, Immanuel Kant und Königsberg, Bernstein und natürlich die Elche: all dies fällt vielen Menschen sofort zum Begriff Ostpreussen ein. Die Bewahrung und Pflege des ostpreussischen Kulturerbes ist die Aufgabe des Kulturzentrums Ostpreussen.

Museen in Ellingen

In Ellingen können Sie im Heimatmuseum sowie im Spielzeugmuseum die Geschichte Ellingens betrachten.

Teilen: