LBV Umweltstation Rothsee

LBV Umweltstation Rothsee im Fränkischen Seenland
LBV Umweltstation Rothsee

Die  integrative Umweltstation des Landesbund für Vogelschutz liegt direkt neben Segelzentrum und Badestrand am Ufer des Großen Rothsees. Sie wurde im Mai 2011 eröffnet und konnte seitdem über 15000 Besucher bei sich begrüßen.
Ob auf dem Klimadeck, dem Wolkenkino, hinter dem Vogelspion oder im Wasser-Matsch-Bereich: die Umweltstation bietet vielzählige Möglichkeiten, die spannenden Tiere und Pflanzen am Rothsee kennen zu lernen. Gebäude, Außengelände und Programmangebote sind so gestaltet, dass Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam Natur, Umwelt und nachhaltige Lebensstile erleben können. In den Ferien und am Wochenende können Kinder und ihre Familien am offenen Programm teilnehmen oder die Umweltstation auf eigene Faust erkunden.
Das ganze Jahr finden hier für Schulklassen, Kindergartengruppen, Menschen mit Behinderung und Besuchergruppen auf Alter und Können der Gäste abgestimmte Führungen zu verschiedenen Themen statt.

Die Themenpalette ist breit gefächert: Angebote zu den natürlichen Lebensräumen Wasser, Sand, Wiese und Hecke stehen ebenso auf dem Programm wie die Themen Klima, Energie, Ernährung, Fairer Handel und Teambildung. Durch handlungsorientiert gestaltete Programme werden zudem Kompetenzen und Werteorientierung gefördert.
Zentrale thematische Inhalte sind Wasser (bedingt durch die unmittelbare Lage am Rothsee), Sand (bedingt durch die Lage in der fränkischen Sandachse) sowie die beiden großen gesellschaftspolitischen Themen „Klimawandel und Energie“ und „Schutz der Biodiversität“. Zudem wird das Interesse der Besucher auf die regionale Wertschöpfung im Sinne nachhaltiger Entwicklung gelenkt. Viele weitere Themen werden angeboten und können dem Programmangebot entnommen werden. Dazu zählen z. B. Angebote zur kulturellen Vielfalt, zur Ernährung oder zum sozialen Miteinander.

Gebäude und Außengelände

Die Umweltstation befindet sich an exponierter Stelle einer Halbinsel am südwestlichen Teil des Rothsees.

Das Gebäude der Umweltstation hat eine ovale Form und nimmt optisch durch eine vorgelagerte Neststruktur den Charakter eines Vogelnestes an. Im Erdgeschoss gibt es einen großen Ausstellungs- und Forscherraum. Auf dem Dach der Umweltstation befindet sich ein Klimadeck, auf dem neben Wetterbeobachtungen und –experimenten schwerpunktmäßig das Thema Klima und Energie aufgegriffen wird. Eine Solaranlage und weitere Objekte laden zum Erforschen und Experimentieren ein.

Das Außengelände wird durch eine etwa drei Meter hohe Sanddüne, die das Gelände in eine beruhigte Naturbeobachtungszone im Westen und eine Erlebniszone im Osten teilt, geprägt. Erleben, erforschen und beobachten sind so in verschiedenen Räumen möglich.
Hauptthemenbereiche im Außengelände sind "Wasser", "Sand" und "Biodiversität". Der Rothsee, ein Weiher, Forscherteiche, eine große Unterwasserwelt zum Beobachten von heimischen Fischen und ein Wasser-Matsch-Bereich für das integrative Spiel stehen beispielhaft dafür, wie im Außengelände das Thema Wasser erkundet werden kann. Ein Hide und Fernrohre zur Tierbeobachtung, verschiedene Sandbereiche (die im Zusammenhang mit der fränkischen Sandachse stehen) und ein Wolkenkino zur Entspannung sind weitere Elemente im Außengelände.
Der Aspekt der Integration ist in allen Elemente der Umweltstation vorhanden. So erfolgt der Zugang zum Klimadeck über eine Rampe, die über die große Sanddüne verläuft und somit Barrierefreiheit garantiert. Selbstverständlich sind alle Wege im Gelände ebenfalls barrierefrei angelegt und alle Umweltbildungselemente für Menschen mit Beeinträchtigungen nutzbar.

Kontakt:
LBV Umweltstation Rothsee
Am Rothsee 10
91161 Hilpoltstein
Tel: 09174–9773773

Die Umweltstation ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmittel, dem Auto oder dem Fahrrad bequem zu erreichen.
Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich in ausreichender Menge ganz in der Nähe.
Die Bushaltestelle Heuberg Staatsstraße ist zu Fuß etwa fünf Minuten von der Umweltstation entfernt.

Weitere Impressionen der LBV Umweltstation Rothsee:

Teilen: